Buchmesse - Lesung Klass 8 / 9


die Authren

Zwei Berichte unserer Schüler:
Lesung des Buches „Befreiungsschlag“

Am Donnerstag, dem 23.3., konnten wir Stefan Gemmel und Uwe Zissener an unserer Schule begrüßen, die gemeinsam das Buch „Befreiungsschlag“ geschrieben haben und es uns im Rahmen der Leipziger Buchmesse vorstellten.

Auf eine sehr anschauliche und praktische Weise brachten sie uns das Thema des Buches näher. So handelt das Buch von einem Jugendlichen namens Maik, der in seinem Leben schon einige Fehler gemacht hat und nach mehreren Gewalttaten und einer ihm auferlegten Bewährungsstrafe nun vor der Wahl steht: Gefängnis oder ein Anti-Gewalt-Training. Im Laufe des Buches wird seine Zeit bei diesem Anti-Gewalt-Training beschrieben und wie dieses abläuft. Das Besondere an diesem Buch ist, dass es auf einer wahren Geschichte beruht und die Hauptperson Maik tatsächlich ein Anti-Gewalt-Training bei Mit-Autor Uwe Zissener durchlief.

Bei der Vorstellung des Buches wurde den Schülern nähergebracht, wie Personen, die wie Maik als Jugendliche zu Straftätern werden, zu solchen Menschen wurden, die ihre Probleme mit den Fäusten klären und, dass die Gründe dafür oft schon im Kindergarten- oder Grundschulalter zu finden sind. Darüber wurde nicht nur gesprochen, sondern es wurde auch durch praktische Übungen wie einem Stuhl-Kreis, den die Gruppe nur gemeinsam aufrechterhalten konnte oder einem spannbaren Seil, das den Druck symbolisieren sollte, der auf Jugendlichen oft lastet, veranschaulicht.

Deshalb denke ich, dass jeder, der an dieser Buchlesung teilnahm, etwas daraus mitgenommen hat und gelernt hat, warum Gewalttäter so sind, wie sie sind. Meiner Meinung nach war es eine sehr gute Buchlesung für die wir uns als Schule bei den Autoren, sowie dem Haus des Buches, das die Lesung organisierte, nur bedanken können.

Lukas Starke
24.3.2017
„Befreiungsschlag“ am RSG

Am Donnerstag, den 23.03. 2017, durften Schüler der 8. und 9. Klasse unserer Schule ein Buch mal ganz anders erleben. Im Rahmen der Leipziger Buchmesse fand in der Aula eine Lesung der besonderen Art statt. Die Autoren des im Januar diesen Jahres erschienen Buches „Befreiungsschlag“ , Stefan Gemmel und Uwe Zissener,  präsentierten ihre Veröffentlichung zum 1. Mal gemeinsam vor Publikum.

Die Geschichte handelt von Maik, der vor Gericht steht und zum Anti-Gewalt-Training muss, sonst drohen ihm 18 Monate Gefängnis. Der Leser begleitet ihn Stück für Stück auf seinem Weg, wobei auch Blicke in seine Vergangenheit geworfen werden, um die Frage nach dem „Warum?“ beantworten zu können.
Der abwechslungsreiche Mix, der sich aus Auszügen des Buches, gelesen vom Autor Stefan Gemmel, und zusätzlichen Erklärungen des Anti-Gewalt-Trainers Zissener zusammensetzte, gefiel den meisten besonders gut. Einige Methoden aus Maiks Training durften wir sogar selbst ausprobieren. Anschließend fand noch eine Fragerunde statt.

Es war für alle eine spannende Autorenlesung, die man so noch nicht kannte.
Ich kann letztendlich sagen, dass ich es gut finde, solche Dinge mit in den Unterricht einfließen zu lassen. Denn so erhält man noch einmal einen ganz anderen Blickwinkel auf ein Buch wie dieses, welches übrigens auf wahren Begebenheiten basiert.

Anika Unger, Klasse 9c


Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS abonnieren