Erfolgreiche Titelverteidigung für RSG-Floorballer


 im Landesfinale und noch mehr Edelmetall

 

Der Verfasser dieses Beitrages lässt keine Gelegenheit aus, als Ex-Sportlehrer des RSG seine Ex-Schüler und seinen Ex-Kollegen bei schulsportlichen Veranstaltungen zu treffen.

In alter Verbundenheit, aber auch weil er weiß, da wo die „Schumänner“ aufschlagen wird es meistens eine Erfolgsgeschichte.

Beim Floorball sowieso, ist bekannt, muss man nicht mehr näher erklären.

Beim Fußball auch, doch dazu später.

 

Am 15.03.16 ging es mal wieder um höhere Beträge, das Landesfinale Sachsen im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ stand an und da trafen die besten Floorball-Schulmannschaften Sachsens aufeinander.

 

Dieses Jahr im Sportcenter Markranstädt, da die traditionelle Austragungsstätte, die Ernst-Grube-Halle der sportwissenschaftlichen Fakultät der Uni Leipzig nach ihrer Nutzung als Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge z.Zt. renoviert wird.

In Markranstädt fand man aber ebenfalls beste Bedingungen vor und von der ersten Spielminute an ließen die RSG-Floorballspielerinnen und -spieler keinen Zweifel an der erfolgreichen Titelverteidigung aufkommen.

 

Gelungene Spielzüge, atemberaubendes Tempo, sehenswerte Tore, die Konkurrenz aus Chemnitz, Dresden, Werdau und Bautzen hatte keine Chance.

Da gab es von den zahlreichen Zuschauern auf der Tribüne spontanen Beifall wenn z.B. Paul Kretzschmar, Martin Wieczorek, Anna Brauckmann und Elena Böttrich mit verwirrenden Passfolgen die Gegner schwindelig spielten.

Egal wer auf dem Parkett stand, ob die eben Genannten, oder Annalena Daum, Julia Bran, Jonas Damm und Dave Rockmann, achtzehnmal(!) zappelte der kleine Plastikball im gegnerischen Netz.

 

Mit dem Landessieg hat man sich wieder für das Bundesfinale, dem Deutschen Schülercup qualifiziert und der findet am 17.Juni in Leipzig statt!

Spontane Idee: Eine Woche vor Schuljahresende sind doch, diese Bemerkung kann man sich als Ex-Lehrer erlauben, alle Messen gelesen. Also, liebe Ex-Kolleginnen und -Kollegen, einfach mit eurer Klasse unser Team am 17.6. beim Deutschlandcup begleiten und lautstark unterstützen.

Vielleicht gibt’s dann wieder ein Sommermärchen wie 2014.

 

Nicht nur der Vollständigkeit halber, sondern weil auch das eine überaus starke Vorstellung war:

 

Beim RB-Soccercup in dieser Woche belegten die RSG-Fußballer hervorragende Plätze.

Im Turnier der D-Jugend mit 32 Mannschaften zogen die Jungs aus der 6a zusammen mit Torhüter Julius Kleine (6d) in das Halbfinale ein, das man aber leider in letzter Sekunde mit 1:2 verlor.

Im Spiel um Platz 3 ging es bis zum dramatischen Strafstoßschießen und da konnte Julius zwei Strafstöße entschärfen und seiner Mannschaft die verdiente Bronzemedaille sichern.

 

Bei ihrem wahrscheinlich letzten Auftritt als RSG-Schüler in der Soccerworld-Arena, zogen die „Großen“ der A-Jugend als Vorjahressieger wieder bis ins Finale ein und freuten sich am Ende über Silber.

Starke Leistung!

 

Eine überaus erfolgreiche Woche für die RSG-Teams und Sportlehrer Detlef Stötzner, der unter Hochspannung stand.

Aber wie gesagt, sein Ex-Kollege war ja bei ihm…

stowolf


Sieger Landesfinale WK II Floorball-Mixed



Paul Kretzschmar

Martin Wieczorek

Julia Bran

Annalena Daum

Dave Rockmann

Elena Böttrich

Anna Brauckmann

Jonas Damm


3.Platz RB-Soccercup



Emil Strunz
Christian Hoth
Vincent Grünewald
Pascal Heinicke
Julius Kleine
Antonin Donath
Bruno Schwab
Kevin Winkel
Sportlehrer D.Stötzner


2. Platz RB-Soccercup

 
Max Müller

Christian Kreuziger

Filip Kneszovic

Josip Knezovic

Max Müller-Schumann

Fabio Slaby

Paul Seidel

  



Toolbox
Print Drucken
Acrobat PDF
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS abonnieren